Hausarztpraxis

Dr. med. Robert Horsch

Hausarztpraxis Dr. med. Robert Horsch

Was wir für Sie tun können

In unserer Hausarztpraxis sind wir bei allen allgemeinen Erkrankungen für Sie da. Besondere Leistungen bieten wir in den folgenden Bereichen.

 

Bitte einfach anklicken für detaillierte Informationen.

  • Herz/Kreislauferkrankungen

     

    Ruhe-EKG

     

    Belastungs-EKG unter pulsoxymetrischer Überwachung
    (Messung des Sauerstoffgehaltes im Blut)

     

    Teilnahme am DMP ( Disease-Management-Programm)-KHK

  • Lungenerkrankungen

     

    Spirometrie (Lungenfunktionstest)

     

    Pulsoxymetrie (Messung des Sauerstoffgehaltes im Blut)

     

    Ultraschall des Rippenfelles

     

    Teilnahme am DMP (Disease-Management-Programm)-COLD
    und Asthma bronchiale

  • Teilnahme am DMP (Disease-Management-Programm)

     

    DMP sind Disease (Krankheits)-Management-Programme für die Erkrankungen Diabetes mellitus Typ II, Koronare Herzkrankheit, Asthma bronchiale und chronisch obstruktive Lungenerkrankung.

     

    Im Rahmen dieser Programme werden bei den Patienten regelmäßige Kontrolluntersuchungen durchgeführt. Anhand der jeweiligen Untersuchungsergebnisse nehmen wir eine Optimierung der laufenden Therapie unter Berücksichtigung des aktuellen wissenschaftlich gesicherten medizinischen Wissensstandes vor.

  • Naturheilverfahren

     

    Phytotherapie

     

    Neuraltherapie mit Lokalanästhetika

     

    Eigenbluttherapie

     

    Vitamin-und orthomolekulare Therapie
    (Therapie mit Mineralien, Spurenelementen)

     

    Ordnungstherapie

     

    psychosomatische Grundversorgung

  • Labordiagnostik

     

    Blutuntersuchungen

     

    Urinuntersuchungen

     

    Stuhluntersuchungen

     

    Sofortmessung des INR Wertes mittels Coagu-Check
    zur Lenkung der Therapie mit blutverdünnenden Medikamenten

  • Ultraschalldiagnostik

     

    Abdomensonographie
    (Ultraschall der Bauch – und Beckenorgane)

     

    Schilddrüsensonographie

     

    Pleurasonographie (Ultraschall des Rippenfelles)

  • Diabetes mellitus

     

    Teilnahme am DMP (Disease-Management-Programm)
    Diabetes mellitus Typ II

  • Prävention (Vorsorge)

     

    Gesundheitsuntersuchung „Check-up“ ab 35 Jahre

     

    Krebsvorsorgeuntersuchung (Männer ab 45 Jahre)

     

    Impfberatung und Durchführung von Impfungen
    gemäß den Richtlinien der „Ständigen Impfkommission“
    am Robert Koch Institut in Berlin

     

    Reiseimpfberatung und Durchführung von Reiseimpfungen

     

    Jugendschutzuntersuchung  vor Aufnahme
    einer beruflichen Ausbildung

     

    Jugendgesundheitsuntersuchung „J1“

     

    Hilfestellung bei der Formulierung von Patientenverfügungen

  • Hausbesuche

     

    Hausbesuche bei gegebener medizinischer Notwendigkeit
    sowie im Rahmen der Betreuung unserer Patienten in den Seniorenheimen

  • Teilnahme an der allgemeinen ambulanten Palliativversorgung

     

    Das Ziel der Palliativmedizin (aus dem Lateinischen „palliare“ lindern, ummänteln) ist es,  bei Patienten mit schweren  nicht heilbaren Erkrankungen und begrenzter Lebenserwartung, die Lebensqualität durch die Linderung krankheitsbedingter Beschwerden zu verbessern.

     

    Im Vordergrund steht nicht die „Apparatemedizin“ sondern die menschliche Zuwendung und die symptomorientierte Therapie starker Schmerzen sowie von  Luftnot, Angst, Unruhe, Übelkeit und Erbrechen.

     

    Palliativmedizin wird, wenn möglich, im häuslichen Bereich, aber auch in Altenheimen, speziellen Stationen im Krankenhaus und in Hospizen geleistet.

     

    Im Rahmen der Teilnahme an der allgemeinen ambulanten Palliativversorgung habe ich als vor Ort betreuender Hausarzt die Möglichkeit, speziell ausgebildete Palliativmediziner des palliativmedizinischen Konsiliardienstes PKD-NIL in die Behandlung einzubeziehen und somit die Behandlung meiner Patienten zu optimieren.

     

    Mehr Informationen finden Sie auch hier auf der Website des ambulanten Palliativnetzes NIL Inserlohn-Letmathe.

Individuelle Gesundheitsleistungen (Igel-Leistungen)

Igel-Leistungen sind sinnvolle medizinische Leistungen, die Ihrem Wohlbefinden, dem Erhalt und der Steigerung der körperlichen und geistigen Vitalität, der Bewahrung der Gesundheit und der Förderung des körpereigenen regenerativen Potentials (Salutogenese) dienen, und somit einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität leisten.

 

Als Versicherter in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) erhalten Sie nach wie vor alle notwendigen ärztlichen Leistungen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten. Diese Leistungen müssen „ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein und dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten“ – so steht es im Gesetz (§12 SGB V Abs.1).

 

Bitte einfach anklicken für detaillierte Informationen.

  • Vitalisierungskur mit Medivitan

     

    Eine der wichtigsten Voraussetzungen für Aktivität ist Energie. Nach heutigem Kenntnisstand ist vor allem der energetische Zustand der Zellen verantwortlich für die Funktionsfähigkeit der Organe und somit für die Gesundheit des gesamten menschlichen Organismus. Vorübergehende oder dauerhafte Störungen des Energiezustandes in den Zellen führen zwangsläufig zu einer Schwächung des Menschen an Leib und Seele und damit zu einer Erkrankung.

     

    Erste Zeichen für eine Energiestörung sind z.B. verminderte Spannkraft, schnelle Ermüdbarkeit, Erschöpfungsgefühl, Abgespanntheit, nachlassende Konzentrationsfähigkeit, Antriebsmangel, Infektanfälligkeit, depressive Verstimung und Schlafstörungen.

     

    Die Therapie mit hochdosierten B-Vitaminen in Form der Medivitan-Vitalisierungskur stellt eine in der Naturheilkunde und Erfahrungsmedizin seit vielen Jahren  bestens bewährte Methode zur Behandlung der bestehenden Energiedefizite dar.

     

    Der Allgemeinzustand des Patienten bessert sich, die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit nehmen wieder zu und viele der o.a. Beschwerden sind deutlich rückläufig.

     

    Die Medivitan Ampullen werden in den Gesäßmuskel gespritzt.

     

    Allgemein bietet sich als Einstieg eine Kur von 8 Injektionen in einer Frequenz von zwei Injektionen pro Woche mit einer resultierenden Kur-Dauer von 4 Wochen an.

     

    Die Kosten werden nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) abgerechnet.

     

    Preis auf Anfrage

  • Die orthomolekulare Infusions-Aufbaukur

     

    Die ausreichende Versorgung des Organismus mit Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen stellt zur Bewahrung der Gesundheit, bei bestimmten Erkrankungen zur Gewährleistung einer rascheren Gesundung sowie zum Erhalt der Vitalität und Leistungsfähigkeit eine Grundvoraussetzung dar.

     

    Erste Symptome eines Mangelzustandes können verminderte Leistungsfähigkeit, ständige Müdigkeit, Antriebsmangel, Konzentrationsschwäche, Infektanfälligkeit oder auch ständige Kopfschmerzen und Schwindelbeschwerden sein.

     

    Zur Therapie dieser die Lebensqualität stark einschränkenden Symptome und zum Ausgleich von Energiedefiziten bietet sich die orthomolekulare Infusions-Aufbaukur mit hochdosierter Zufuhr von B-Vitaminen,  Mineralien und Spurenelementen an.

     

    Allgemein bietet sich eine Kur mit 10 Infusionen an, die Kosten werden privat nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) abgerechnet.

     

    Preis auf Anfrage

  • Die ultrahochdosierte Vitamin C-Infusionskur

     

    Vitamin C hat unter den Vitaminen nicht nur den höchsten Stellenwert wenn es um die Stimulierung des Immunsystemes geht, sondern es ist als wichtigster Radikalfänger auch in der Lage, den toxischen Einfluß von Schadstoffen, denen wir all-täglich ausgesetzt sind, zu neutralisieren, wobei in erster Linie
    an Abgase, Nikotin, Schwermetallbelastungen, Ozon, Lebens-mittelzusatzstoffe wie Aroma-Farb- und Konservierungsstoffe
    zu denken ist.

     

    Zudem ist Vitamin C eminent wichtig zum Zellschutz, durch die Unterstützung körpereigener „Reparaturmechanismen“ werden belastete Körperzellen vor einem dauerhaften Schaden und
    so vor Ausbildung einer chronischen Erkrankung oder einer möglichen Entartung im Sinne einer Krebsentstehung bewahrt.

     

    Diese Wirkmechanismen erklären den erhöhten Vitamin C Bedarf bei Rauchern, ständigen Streßsituationen mit starker psychischer oder physischer Beanspruchung, allen Patienten mit
    chronischen Erkrankungen wie Asthma, Allergien, chronischer Bronchitis, Rheuma, Fibromyalgie, Autoimmunerkrankungen (M.Crohn, Colitis ulcerosa), chronischem Erschöpfungssyndrom, Infektanfälligkeit, Neurodermitis, Psoriasis oder Patienten mit einer bestimmten Dauermedikation
    (z.B. Pille, Cortisontherapie).

     

    Über den Darmtrakt können nur Mengen bis zu 1000 Milligramm pro Tag aufgenommen werden, bei Überschreitung einer gewissen Menge kommt es zum Durchfall, so dass die besonders bewährte Gabe von 7500 Milligramm Vitamin C als Infusion in die Vene erfolgen muß.

     

    Allgemein bietet sich eine Infusionskur mit 10 Infusionen an, die Kosten werden privat nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) abgerechnet.

     

    Preis auf Anfrage

  • Eigenbluttherapie

     

    Die Eigenbluttherapie stellt eine in der Naturheilkunde und Erfahrungsmedizin bestens bewährte Methode zur Stimulation und Regulation des Immunsystemes dar, zudem wird eine allgemeine Stoffwechselaktivierung induziert.

     

    Durch aktivierte Abwehrkräfte wird die Selbstheilungsfähigkeit des Organismus wiederhergestellt, bei bestehenden Allergien wird die Allergiebereitschaft des Körpers reduziert, häufig kann begleitend eine Besserung des physischen und psychischen Allgemeinbefindens erreicht werden.

     

    Indikationen sind allgemeine Erschöpfungszustände, Infekt-anfälligkeit, akute und chronische Infektionserkrankungen, Allergien, Krebsleiden, Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, Fibromyalgie, chronisch entzündliche Darmerkrankungen.

     

    Die Eigenbluttherapie erfolgt entweder ohne Zusatz oder mit Zugabe eines homöopathischen Medikamentes unter gezielter Abstimmung auf die zu Grunde liegende Indikation.

     

    Allgemein werden 10 Injektionen veranschlagt, die Kosten werden nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) privat abgerechnet.

     

    Preis auf Anfrage

  • Reisemedizinische Beratung

     

    Die reisemedizinische Beratung und die Durchführung der entsprechenden Impfungen gehören nicht zum Leistungskatalog der Krankenkassen (vereinzelte Krankenkassen ausgenommen)  und können somit nicht zu Lasten der Krankenkasse abgerechnet werden.

     

    Es handelt sich hierbei um individuelle Gesundheitsleistungen,  die unter Erhalt einer Privatrechnung nach der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) abgerechnet werden.

     

    Individuell auf das jeweilige Reiseland, den Reisezeitpunkt, die Reisedauer, die Reisebedingungen und evtl. bestehende Vorerkrankungen zugeschnitten, erhalten Sie aktuelle Informationen, die je nach Bedarf folgende Themenschwerpunkte beinhalten können:

     

    • Beratung bzgl. der notwendigen Reiseimpfungen unter Berücksichtigung des optimalen Impfzeitpunktes, des notwendigen Abstandes zu anderen Impfungen sowie deren Verträglichkeit
    • Durchführung und Dokumentation der Impfungen
    • medikamentöse und nicht.medikamentöse Malariaprophylaxe
    • reisemedizinische Atteste (Gesundheitszeugnisse für die Einreise, Reisestornierungen)
    • individuelle Empfehlungen zur Zusammensetzung und Anwendung einer Notfall- und Reiseapotheke
    • Tauglichkeitsuntersuchungen (z.B. Tauchsport)

     

    Preis auf Anfrage

Die Igel-Leistungen sprengen den Rahmen des „Ausreichenden“ und
„Notwendigen“ und müssen somit als Teil eines auf dem Boden der Erkenntnisse der naturwissenschaftlichen Medizin und der Alternativmedizin/Erfahrungsheilkunde individuell für sie erstellten optimalen Behandlungsplanes als Privat-leistung nach der Gebührenordnung für Ärzte
(§5 GOÄ) berechnet werden.

 

Eine Erstattung dieser privatärztlichen Leistungen durch die gesetzliche Krankenversicherung ist nicht
vorgesehen.

Sie haben noch Fragen zu den Leistungen?

Die beantworten wir Ihnen gerne – sprechen Sie uns an.